Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Pledge®

Herbizid
Pledge®

Herbizid

Pfl. Registernummer
3570-0
Wirkstoff
Flumioxazin 500 g/kg
Formulierung
Wasserdispergierbares Granulat (WG)

Pledge® gegen Unkräuter in Baumschulen und Weihnachtsbäumen

Wirkungsweise

Pledge® ist ein Herbizid, dessen Wirkung auf der Hemmung des Enzyms Protoporphyrinogen-Oxidase (PPO), das an der Chlorophyllsynthese beteiligt ist, beruht. Dies führt zur Zerstörung der Zellmembranen und zum Absterben des Pflanzengewebes.

Pledge® wird sowohl von den keimenden Unkräutern über den Boden als auch über das Blatt aufgenommen. Die Bodenwirkung führt bei den keimenden Unkräutern zu Nekrosen, und sie sterben kurz nach dem Auflaufen ab.

Nach einer Behandlung bereits vorhandener Unkräuter, wird der Wirkstoff schnell ins Pflanzengewebe aufgenommen und verursacht nach kurzer Zeit Welke, Chlorosen und schließlich Nekrosen. Die herbizide Wirkung tritt nach 1 - 3 Tagen ein. Die beste Wirkung wird bis zum Stadium BBCH 10 - 12 der Unkräuter erreicht (2. Laubblatt entfaltet). Helles Sonnenlicht und feuchter Boden beschleunigen die Wirkung.

Wirkungsspektrum:

Unkräuter / Ungräser Vorauflauf Nachauflauf

Vorauflauf

Nachauflauf

Acker-Ehrenpreis

++

++

Acker-Kratzdistel

+

-

Acker-Winde

++

-

Ausfallraps

++

++

Beifuß

-

-

Breitwegerich

+

-

Efeublättriger Ehrenpreis

-

-

Gänsefingerkraut

++

++

Gemeines Kreuzkraut

++

-

Giersch

++

++

Glatthafer

-

-

Goldrute

+

-

Grassternmiere

++

-

Große Brennnessel

++

-

Habichtskraut

++

-

Hirtentäschel

++

++

Hohlzahn

++

++

Hornfrüchtiger Sauerklee

++

-

Hornkraut

++

++

Hügelweidenröschen

++

+

Hühnerhirse

++

-

Jakobskreuzkraut

++

-

Jährige Rispe

+

-

Johanniskraut

++

-

Kamille

++

++

Kanadisches Berufskraut

++

++

Klatschmohn

++

++

Klettenlabkraut

++

++

Knaulgras

+

-

Kriechender Günsel

++

-

Kriechender Hahnenfuß

+

-

Laubmoos-Arten

+

+

Lebermoos

++

++

Löwenzahn

++

-

Melde

++

++

Persischer Ehrenpreis

++

++

Quecke

-

-

Quendelblättriges Sandkraut

++

++

Rainfarn

-

-

Rote Taubnessel

++

+

Rotschwingel

+

-

Ruhrkraut

++

++

Sauerampfer

+

-

Schachtelhalm

-

-

Schafgarbe

-

-

Schmalblättriges Weidenröschen

++

+

Schwarzer Nachtschatten

++

+

Segge

+

-

Spitzwegerich

+

+

Spörgel

++

++

Springkraut

++

++

Sternmoos (Sagina)

++

-

Stiefmütterchen

++

++

Straußgras

++

-

Tellerkraut

++

++

Trespenarten

++

-

Vogelknöterich

+

-

Vogel- Sternmiere

++

+

Waldsumpfkresse

++

-

Weicher Storchschnabel

++

+

Weiches Honiggras

++

-

Weidelgras

-

-

Weiden-Anflug

++

+

Weißer Gänsefuß

++

+

Weißklee

-

-

Wicke

+

-

Wiesenrispengras

+

-

Wiesenschaumkraut

++

++

Wiesenschwingel

+

-

Windenknöterich

+

+

Windhalm

++

+

++ = Gut bekämpfbar

+ = Ausreichend bekämpfbar

- = Nicht ausreichend bekämpfbar

  • Wege und Plätze
  • Ziergehölze

Broschüren

Gebrauchsanleitungen


Von der Zulassungsbehörde zugelassene Indikationen:

1. Indikation

Schadorganismus: Einjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Moos-Arten
Kultur/Objekt: Wege (mit Holzgewächsen), Plätze (mit Holzgewächsen)
Einsatzgebiet: Zierpflanzenbau
Anwendungsbereich: Freiland
Aufwandmenge: 1,2 kg/ha
Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
Anwendungszeitpunkt(e): Während der Vegetationsperiode; Stadium 00 (trockener Samen; Überdauerungs- bzw. Vermehrungsorgan im Ruhestadium; Winter- bzw. Vegetationsruhe) bis Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht; 1-Knotenstadium) der Unkräuter
Max. Anzahl der Anwendungen: 1
Zeitlicher Abstand in Tagen: -
Wartefrist in Tagen: -
Nachbaufrist in Tagen: -
Anwendungsart: Spritzen

2. Indikation

Schadorganismus: Einjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter, Moos-Arten
Kultur/Objekt: Ziergehölze
Einsatzgebiet: Zierpflanzenbau
Anwendungsbereich: Freiland
Aufwandmenge: 1,2 kg/ha
Wasseraufwandmenge:  200 – 400 l/ha
Anwendungszeitpunkt(e): Während der Vegetationsperiode; Stadium 00 (trockener Samen; Überdauerungs- bzw. Vermehrungsorgan im Ruhestadium; Winter- bzw. Vegetationsruhe) bis Stadium 31 (10% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht; 1-Knotenstadium) der Unkräuter
Max. Anzahl der Anwendungen:  1
Zeitlicher Abstand in Tagen: -
Wartefrist in Tagen: -
Nachbaufrist in Tagen: -
Anwendungsart: Spritzen

Für beide Indikationen gilt: Insgesamt nicht mehr als 1 Anwendung pro Kultur und Vegetationsperiode.

Anwendung:

Das Produkt Pledge hat sowohl eine Blatt-, wie auch eine Bodenwirkung. Die Bodenwirkung beruht auf der Kontaktwirkung zwischen der wirkstoffhaltigen Oberbodenschicht und dem jungen, durchstoßenden Ungras bzw. Unkraut. Die herbizide Wirkung tritt bereits nach 1 - 3 Tagen ein. Helles Sonnenlicht und feuchter Boden beschleunigen die Wirkung. Die Anwendung ist auch bei niedrigen Temperaturen möglich, eine Anwendung bei Frost sollte jedoch vermieden werden.